Dienstag, 6. Februar 2018

Ratz-Fatz-Tasche

Ich nähe ja gerne auch mal einfach so,
frei Schnauze.

Das geht schnell und ist unkompliziert,
so, wie bei dieser Ratz-Fatz-Tasche:


Schon ganz lange lag hier ein alter
Bundeswehrseesack, der auf Verarbeitung wartete...

Nun endlich ist aus einem Teil etwas geworden.

Als erstes wurde gestickt:
Elfentanz von Susalabim.


Und dann hab ich zwei Stoffrechtecke einfach
mit einem Reißverschluss verbunden
und zusammengenäht.

Schöne Beschläge und ein passender Gurt
werten den "einfachen Schnitt" enorm auf, 
so dass die Tasche etwas Besonderes geworden ist.

Darum darf sie jetzt auch (endlich mal wieder)
mit zur Dienstagsrunde:
auf zum Creadienstag, zu den Dienstagsdingen,  und zu Hot
und auch noch zu den Taschen und Täschchen.
Liebe Grüße
Eure Julia

Kommentare:

  1. Hallo Julia,
    die Tasche ist klasse geworden! Und der einfache Schnitt ist super für die Elfe, so kommt sie super zur Geltung!
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  2. Sieht toll und gar nicht Ratz fatz aus... Waren die Ösen schon drin? Sehr cool!

    Liebe Grüße
    anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      ja, die Ösen waren schon drin!
      Liebe Grüße Julia

      Löschen
  3. Ja, super schön geworden! Wo gibt es denn diese schicken Ösen? LG Cornelia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Cornelia!
      Die Ösen waren schon in dem Seesack drin. Aber es gibt auch so große Ösen zu kaufen. Allerdings hab ich die noch nicht in dieser Farbe gesehen.
      Liebe Grüße Julia

      Löschen
  4. Die ist supertoll, gefällt mir sehr. So ein Seesack ist hier auch noch im Bestand, vielleicht sollte ich den mal auftrennen.
    Solche vergleichsweise schnellen Projekte haben echt ihren Charme, erst recht mit einem so stylishen Ergebnis. Klasse!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du ein paar Worte hinterlässt. Vielen Dank dafür!