Montag, 30. Juni 2014

Infiziert

"Eine Nähmaschine"
war der Geburtstagswunsch meiner Tochter.

Ein bisschen skeptisch war
(und ehrlicherweise bin)
ich ja, ob das wirklich schon 
was für eine Sechsjährige ist.

Aber, warum nicht.
Immer noch besser als irgendwelches Spielzeug,
was dann nur rumfliegt.

Zwischen Feiervorbereiten,
Aufräumen und dem ganzen Alltagskram
haben wir dann tatsächlich 
ein bisschen Zeit gefunden,
die Nähmaschine auszuprobieren.


Hochkonzentriert
und mit jeder Menge Spaß.

Als erstes Projekt hat sie sich 
für eine Wimpelkette entschieden.

Dafür haben wir aus Papier ein Dreieck geschnitten,
das im Stoffbruch aufgelegt und ausgeschnitten,
so dass Rauten entstanden sind.
Beim Ausschneiden musste ich helfen.
Die niegelnagelneue Kinderstoffschere taugt nix...
und meine war einfach zu groß...

An der geschlossenen Kante
wird dann eine einfache Naht 
im Abstand von etwa 1,5 cm gemacht,
so dass ein kleiner Tunnel entsteht.

Dadurch wird eine Schnur gefädelt.

Fertig:
Bei der Stoffauswahl hab ich 
übrigens nicht reingeredet...
es hätte aber auch meine sein können...
Jaja, der Apfel...

Die Wimpelkette ziert jetzt die Haustür.
(Wunderschön, aber blöd für Fotos...)

Die nächsten Vorhaben sind geplant...
Die Wimpelkette geht noch mal 
beim Kiddikram gucken...

Euch allen viele liebe Grüße
Eure
Julia

Samstag, 28. Juni 2014

Sechs

Es war ein Freutag,
wie er im Buche steht!

Geburtstag!
Natürlich gab es dafür ein neues
Shirt, mit Geburtstagszahl!

(Schnitt "Josefinchen" von allerlieblichst 

 Gefeiert wurde im In- und Outdoorspielplatz.
Ich habe mich ja lange gewährt
und wollte lieber klassisch zu Hause feiern...
Letztendlich hab ich mich dem großen Wunsch meiner Tochter
geschlagen gegeben 
(sie war die letzte die noch nie derart gefeiert hat).
Und ich bin nicht böse drum...
So lassen sich zwölf Kinder wunderbar 
einen Nachmittag beschäftigen,
zu Hause ist kein Chaos und 
alle sind glücklich und zufrieden!

Die Mitgebsel gab es diesmal in der Dose.
(Nein, es war keine Leberwurst drin,
wie ein Vater beim Nachhausebringen annahm...)

Hatte aber den Vorteil,
dass die Süßigkeiten nicht schon auf der Rückfahrt
im Bauch gelandet sind...
Auf jeden Fall war es ein wundervoller Tag.

Ich wünsche Euch ein schönes
(restliches) Wochenende,
viele liebe Grüße
Eure
Julia


P.S. Da schon nachgefragt wurde:
das sind echte Konservendosen,
die mit einer speziellen Maschine 
verschlossen werden. 
Wir sind mit einem Fleischer bekannt
und haben einfach mal gefragt, 
ob das machbar wäre...

Donnerstag, 26. Juni 2014

Absolute Beginner

Frauen und Taschen...
Auch mit mangelt es nicht wirklich an Taschen...
Wenn ich sämtliche Bücher 
und Zeitschirften so ansehe,
gibts hier bestimmt 50 
und mehr ungenähte Taschenschnitte...
und trotzdem musste ich den haben:

Absolute beginner bag  

Gekauft, gedruckt und geklebt,
war der Schnitt dann auch schnell.

Aber aus Umsetzung musste er warten.

Da jetzt ja schon das Nachfolgemodell
(Absolute beginner medium)
im Umlauf ist,
war das der Anlass für mich,
endlich meine Absolute Beginner zu nähen:

Aus Uhu-Schuhu-Cord-Stoff von Hamburger Liebe 
und grün türkis gepunktetem Cord.

Den Uhu-Schuhu Stoff 
hab ich vor geraumer Zeit
bei einer Verlosung 
von sweets for sweets gewonnen;
endlich ist was aus ihm geworden.

Den Punktestoff hab ich mir 
im Stoffladen immer verkniffen zu kaufen.
Und just in dem Moment, 
als ich ihn dann doch haben wollte,
weil ich ihn so passend zu dem Uhu finde
(der in echt einen doppelt grünen Bauch hat,
der sich fototechnisch nicht
 so recht einfangen lassen wollte),
ist er natürlich ausverkauft...

Wie gut, dass ich ihn 
auf dem Stoffmarkt gefunden habe...

 Ich hab auch nur 
die beiden Stoffe miteinander kombiniert
und sonst kaum Ziergedöns benutzt.
Nur ein bisschen Zeirgummi an den Ecken und

bezogene Knöpfe an den Seiten.
Ich könnt jetzt glatt behaupten, 
dass die geplant gewesen wären...

Wenn man beim Zusammennähen
 zwar akribisch darauf achtet,
dass die oberen Kanten zusammen passen 
und nicht überstehen,
bei den Eckpatches aber nicht,
kann es sein, 
dass die eben nicht zusammen passen
und einen Versatz haben.

Und eben dieser Versatz verschwindet 
ganz wunderbar unter den Knöpfen...

Ich sags ja immer wieder,
ein bisschen Fuschen schadet nicht...

Innen ist die Tasche komplett quietschgrün
und hat eine kleine Innentasche 
für Handy und Schlüssel.
Da der obere Rand 
immer wieder nach außen gekippt ist,
hab ich kurzerhand 
ein Kam-Snap zum Verschließen angebracht...

Ich guck dann noch mal rüber zu Rums,
was es noch so alles Tolles gibt,
meine Liste ein bisschen verlängern...
und wo ich schon mal dabei bin,
guck ich auch noch bei den Taschen und Täschchen
ein bisschen...

Euch allen liebe Grüße
Eure
Julia

Mittwoch, 25. Juni 2014

KSW bei juliBuntes

Nachdem Applekatha die
und es eine zweite Runde bei julchen näht gab,
freue ich mich nun,
dass ich die dritte KSW ausrichten darf!

KSW steht für 
Kreative StoffverWertung.

Die Teilnehmer bekommen ein Stück Stoff zugesandt,
und lassen ihrer Kreativität freien Lauf.
Die Ergebnisse werden
hier gesammelt und vorgestellt.
 
 Ich habe 3m eines Stoffes, der 1,60m breit ist.
Je nach dem, wie viele teilnehmen möchten,
würde ich ihn
in 18 Stücke à etwa 50x 53 cm
oder in 24 Stücke à 50x40cm teilen.

Sollten mehr teilnehmen wollen, 
als Stoff vorhanden ist,
wird per Los entschieden,
wer mitmachen kann.

Wie genau der Stoff aussieht,
 soll eine Überraschung bleiben,
nur so viel:
 er ist sommerlich gelb-orange 
mit ein bisschen rot und grün
und ein Baumwollstoff...

Wenn du gerne mitmachen möchtest,
dann schreib das als Kommentar
 unter diesen Post!
Bis einschließlich kommenden
Mittwoch (02.07.2014)
habt ihr Zeit,
euer Interesse Kund zu tun.

Am Freitag drauf
erfahrt ihr dann,
wer dabei ist.

Wenn die Adressen da sind,
macht sich der Stoff auch schon auf die Reise
und ihr habt Zeit,
bis zum 09.08.2014 eure Bilder zu mailen.
Am 11.08. werden dann die kreativen Werke vorgestellt.

Ich hoffe, dass einige von Euch Lust haben,
mitzumachen. Das Logo dürft ihr gerne mitnehmen 
und ein bisschen Werbung machen ;)

Ich freu mich auf die KSW
und schicke euch ganz viele liebe Grüße
Eure
Julia




Dienstag, 24. Juni 2014

Einmal bitte hübsch machen...

Wenn die Fotografin in die Krippe kommt
(und ich mein jetzt so eine echte),
dann ist es klar, 
dass sich meine Mädchen hübsch machen...

Und die Kleiderschrank brauch 
auch noch etwas Sommerfutter...
Was liegt da näher, als was zu nähen?!

Schnitttechnisch ist meine Wahl auf die
Aprilkind-Tunika gefallen.
Zum einen müssen die Baumwollstoffe 
auch mal dran glauben,
zum andern ist der Schnitt so schön
und vor allem auch schnell zu nähen!

Und so sehen die beiden aus:

Einmal für das große Mädchen in 116/122.

Der blaue Vichy-Karostoff 
mit Aufbrennerblümchen musste 
vor Jahren undbedingt gekauft werden, 
bevor er ausverkauft ist... 
Endlich hat er seine Bestimmung
 (zumindest ein Teil von ihm) gefunden.
Kombiniert mit roten, kleinem Chevron...
Die Bügelbilder durfte sich 
das große Mädchen selbst aussuchen,
dabei sind ihr die Häkelblüten in die Hände gefallen.
Eine blaube gabs für sie,

die roten für die Schwester...
Die Tunika ist Gr. 92/98 
(sonst tendieren wir eher schon zur 104)
in etwas verschmälert....
Da Madame nicht still stehen konnte,
und ich den schönen Greta Stoff von swafing
nicht so einfangen konnte, 
gibts auch das Bild am Bügel...
 Einmal ist sie dann doch kurz stehen geblieben,
wenigstens von hinten konnte ich sie "einfangen"...


Dieser Aprilkind-Doppelpack
darf dann noch 
zum Kiddikram,
zu Meertje und

Und für allen Kreativen 
gibts Morgen etwas Schönes
hier auf dem Blog...

Bis dahin,
viele liebe Grüße
Eure
Julia


Sonntag, 22. Juni 2014

Lange geplant...

... und heute spontan erledigt
(na ja, angefangen...):

Wir haben auf den Esszimmerstühlen Sitzauflagen,
die um die zehn Jahre alt und aus hellem Stoff sind.
Nach einigen Tusch- Bastel- oder Tomatensoßenaktionen
sehen die nicht mehr so toll aus
und ich wollte schon ganz lange neue Bezüge nähen.

Heute Morgen, als die lieben Kleinen um halb sechs meinten,
die Nacht wär vorbei
(wetten Morgen wird gemeckert, wenn sie aufstehen sollen;
und das eine halbe Stunde später... 
Warum ist das nur so?!)
hab ich dann spontan ein Kissen aufgetrennt, 
damit ich es als Schnittvorlage nehmen kann.

Und nach dem Mittagessen,
hab ich etwas Zeit gehabt,
um die erste Auflage zu erneuern:

Das große Mädchen hat den Stoff 
für "ihre Sitzauflage" ausgesucht. 
Ihre Wahl ist auf den schönen 
swafing-Hameln Stoff  (hier her) gefallen.

Mein Mann fand ein bisschen bunt...
Und tatsächlich ist türkis im Wohn-Esszimmer
 nicht so wirklich vertreten...

Mein eigentlicher Plan ist es,
die Stuhlkissen alle ganz unterschiedlich 
und kunterbunt zu beziehen...
Mal gucken, ob ich das noch mal überdenke...

 An den meisten Stellen sitzt das Kissen gut. 
An ein zwei Stellen muss ich noch mal ein bisschen anpassen,
aber ich glaube im Alltag fällt es keinem auf,
dass es nicht perfekt ist.

Mein Plan ist es, im Schnitt wöchentlich 
ein Sitzkissen zu nähen,
insgesamt werden es acht.

Ob das was wird,
werdet ihr ja sehen...

Das hier verlink ich jetzt noch beim sewing sasu
und wünsch euch eine schöne Woche,
viele liebe Grüße
Eure
Julia

Freitag, 20. Juni 2014

Tausche Raupe gegen Pferd

Es gibt ja nicht wenig Aktionen,
Hilfsaufrufe und der gleichen im Internet.

Bei allen kann man nicht mitmachen.
Manche sind dubios,
viele gehen einem unter die Haut.

Und manche sind einfach nur schön,
so wie


Das Tochter-Perlenhuhn wünscht sich ein Holzpferd.
So mit allem drum und dran.
Da Mama wunderschöne Glasperlen anfertigt,
tauschen die beiden Schnürsenkelraupen
gegen einen kleinen Zuschuss zum Pferd.

Da ich auch zwei pferdebegeisterte Mädchen habe,
und die Raupen unschlagbar niedlich sind,
war klar,
dass ich eine haben muss.

Und ich freue mich sehr,
dass sie angekommen ist!

Und so sieht sie aus:


Welche Farbe die Raupe haben soll,
und ob Pünktchen oder nicht,
bestimmt man übrigens selber...

Meine ist rot, 
mit weißen Pünktchen...
Wundert das wen?!

Und sie kommt nicht einfach so...


Wie es sich für eine ordentliche Raupe gehört,
bringt sie ein Futterblatt mit.
Außerdem noch eine kleine Danksagung 
von der Perlenhuhn-Tochter;
mit Ausblick auf das Pferd!

Bei mir wird die Raupe vermutlich
als Taschenbaumler ihr Dasein fristen müssen...
Mal sehen.

Nun aber erst einmal euch allen 
ein schönes Wochenende,
viele liebe Grüße
Eure
Julia

Donnerstag, 19. Juni 2014

KSW bei julchen näht

Schon vor einiger Zeit kam hier ein Stück Stoff von

Nach Appelkatha,
der Mutter der KSW,
 war sie die nächste,
die zur KSW
(kreativen StoffverWertung)
einlud.

Ein schöner quietschgrüner Stoff mit 
japnaischen Kokeshis...

Nach einigen, gedanklichem Hin- und Her,
ist eine Tasche daraus geworden.

Nicht für mich, 
sondern eine Kindertasche.

Ich habe einfach ein DIN-A4 Blatt genommen
und ein Stück der kurzen Seite nach oben gefaltet.
Dann noch mal längs mittig gefaltet 
und Rundungen reingeschnitten.
Schon hatte ich das Schnittmuster.
(Und trotzdem erinnert sie mich an 
die RetroBag von LunaJu.
Die Taschen sind vom Prinzip ja auch gleich aufgebaut...)


Hier kann man auch noch den Taschenbaumler sehen,
warum der sich auf dem ersten Bild versteckt hat,
ist mir auch nicht so ganz klar ;)

Ich habe dafür einfach eine der Kokeshi-Damen
ausgeschnitten,
mit Jeans unterlegt,
mit etwas Abstand an den Konturen (links auf links)
 entlang genäht,
gewendet, gefüllt und verschlossen.

Ich glaube nächstes Mal, würd ich einfach außen nähen
und mir das Wenden sparen.
Der Stoff ist etwas ausgefranst,
so dass ich an einer Stelle flicken musste
(nein, am rechten Zopf nicht,
das ist ein Fussel,
der wer weiß woher kommt...)

 Innen hat die Tasche ein großes Fach

und eine kleinere aufgesetzte Tasche für Kleinkram.

Kombiniert hab ich den Kokeshi-Stoff mit Jeans.

Die Tasche gefällt auf jeden Fall.

Es war schön,
dabei zu sein!
Dankeschön!

könnt ihr euch angucken, was die anderen so
mit den Kokeshis angestellt haben...

Euch allen 
viele liebe Grüße
Eure
Julia

P.S: Na, zur meitlisache
zum Kiddikram, und zu 
 darf sie dann auch noch mal...

Dienstag, 17. Juni 2014

Und nochmal

... eine Lina von ki-ba-do!

Diesmal fürs kleine Mädchen in Gr. 98/104.

Aus Froschkönig-Jersey 
in Kombination mit roten-weißen Pünktchen.
(rot weiß ist definitiv die Lieblingskombi
vom kleinen Mädchen!)

 Gänseblümchen pflücken...

Bittesehr!

Die Lina darf dann noch einen Ausflug machen,
quasi eine Rundreise,
zum Creadienstag,
zu Meertje,
und zum Kiddikram...

Euch allen viele liebe Grüße
Eure
Julia

Sonntag, 15. Juni 2014

222 für 22 sind vorbei...

 So schnell sind 222 Tage um...
und die tolle Aktion
von Äpplegrön ist für mich beendet.
Danke liebe Liv, für die schöne Aktion!

Es galt 22 Dinge in 222 Tagen zu erlediegen.
11 Kreativprojekte und 11 Gut-Tu-Dinge.

Nein, ich habe es nicht geschafft,
meine Liste abzuarbeiten...
Einige Punkte sind noch offen geblieben.

Also erstmal eine Übersicht...

______________________________________________________

11 Kreativprojekte
 
1) Einen Weekender oder eine andere große Tasche nähen.  
Das möchte ich noch mal (demnächst) tun...



2) Tunika "Wandelbar" nähen.  
Hach manchmal kommt es ja anders. 
Mir ist da irgendwie die Aprilkindtunika 
"dazwischen gekommen"... 
Vorhaben abgewandelt und auf Eis gelegt!
3) "Moira-Hose" für mich nähen. 
Nein, aber zur zeit auch nicht so wichtig. 

4) Vicky von Farbenmix nähen.  
Zugunsten der Aprilkindtunika auf Eis gelegt.


5) Missi Zwergenschön applizieren erledigt! Siehe auch *hier*

6) Rotkäppchenstoff von Lillestoff vernähen erledigt! Siehe auch *hier* 



7) Strümpfe(Socken) nähen. Erledigt, siehe auch hier!
 

8) Ein Häkelprojekt umsetzen Das  *hier* 
war das erst Häkelprojekt, 
es sind sogar gleich noch mehr geworden.
Und ich denke auch, 
dass ich immer mal wieder die Nadel schwingen werde...


9) Mindestens drei Weihnachtsgeschenke selber nähen.

10) Ein Portemonaie nähen.  
Irgendwie trau ich mich nicht. 
Da muss ich noch mal in mich gehen 
und dieses Vorhaben angehen!

11) Einen Leseknochen nähen. Erledigt!
Und bei dem einen ist es nicht geblieben...


11 Gut-tu-Sachen
 1) Weekender aus Nr. 1 von oben 
benutzen und einen schönen Wochendausflug machen. 
Da es den Weekender noch nicht gibt, 
konnte ich ihn schlecht packen. 
Weggefahren bin ich aber,
so dass ich mir schon was Gutes getan habe 
und das mal als erledigt ansehe...

2) Eine Ovi kaufen und mich mit ihre anfreunden, 
oder meine alte zum Laufen bringen. 
Erledigt! Ich hab sie zu Weihnachten bekommen! 
3) Zum Lilleshop-Werksverkauf fahren  
und Geld auf den Kopf hauen!
Beim Werksverkauf war ich noch nicht, 
Geld für Lillestoff hab ich schon auf den Kopf gehauen. 
Daher halb erledigt... 
4) Schwimmen gehen (Wenigstens fünf Mal! 1 2 3 4 5)  
Noch nicht, dabei war es doch so heiß 
in den letzten Tagen. 
Aber ich hab mich gescheut, 
dass auch noch Millionen anderer 
im Schimmbad schwitzen und darum 
hat das Planschbecken Vorrang bekommen. 
Na, der Sommer fängt erst an...
5) Mindestens vier "echte Bücher" lesen! (1 2 3 4) Erledigt!

6) Mehr Salat und/oder Obst essen. Hmm Erdbeeren und Melone...
7) 5 kg abnehmen In Arbeit...
8) Selbst mal wieder reiten 
und nicht nur die Kinder hinfahren.
Und nicht nur einmal, sondern von da an
fast jede Woche einmal!
9)Endlich in den Zoo nach Hannover fahren. Noch nicht...
10) Mit meinem Mann alleine ins Kino gehen. Noch nicht...

11) Einige Bloggerinnen im echten Leben treffen. 

 o'malley meets juliBuntes!

Und ein kleines Pläuschen auf dem mit
mit Bettina von b'engelwirtschaft
auf dem Weihnachtsmarkt ...  Erledigt, aber ausbaufähig!
Das macht solcnen Spaß!


____________________________________________

Ich bin nicht so der Listenmensch.
Ich hab mich immer gefreut, 
wenn ich einen Haken setzen konnte,
find es jetzt aber auch nicht weiter schlimm,
dass nicht alles abgehakt ist.

Manche Dinge ändern sich einfach.
Gerade bei den Kreativprojekten bin ich doch auch spontan
und das eine wird durch was anderes ersetzt.
Ist dann so.

Aber zwei Dinge aus der Kreativliste bleiben auch
weiterhin aktuell:

-Weekender oder etwas vergleichbares und
- ein Portemonaie nähen.

Die "Dinge" von meiner Gut-Tu-Liste 
bleiben eigentlich alle stehen.
Das möchte ich schon noch mal machen,
aber ohne Stress. 
Dann wenn es passt...

- Schwimmen gehen
- mit meinem Mann alleine ins Kino gehen
- zum Lilliestoffwerksverkauf fahren
(vielleicht kann man das ja auch 
mal mit dem ausbaufähigen Punkt 
"Bloggerinnen im echten Leben treffen" verknüpfen; 
hat wer Lust?!
- in den Zoo Hannover gehen 

Ich bin gespannt, wie es bei den anderen
aussieht. Von einigen weiß ich, dass sie wirklich alles
abgehakt haben... Respekt. Na, da dürfte es
in der nächsten Zeit auf einigen Blogs was zu sehen geben...

Das hier ist ein sehr lange Post geworden
und ich bin begeistert,
wenn du es geschafft hast,
bis hier her zu lesen...


Nun aber erst einmal 
viele liebe Grüße
Eure
Julia

Freitag, 13. Juni 2014

Spontan

hat sich eine Kollegin überlegt,
ihren Geburtstag zu feiern
und einen Tag vorher dazu eingeladen.

Was liebe ich es, zu Nähen.
Geschenk?! 
Kein Problem (nur ein bisschen weniger Schlaf...).

Nun gut, in der Kürze der Zeit kann es 
nichts besonders Auffwendiges werden...
Was könnte ich denn verschenken?!

Einen Leseknochen.
Find ich ist ein Supergeschenk.

Und spätestens, als ich dann vor meinem
Stoffregal stand, hab ich mich gefreut,
meiner evolutionsmäßigen Veranlagung unterlegen zu sein,
und reichlich Auswahl zu haben.

Und so sieht er aus:

Richtig schön bunt.

Hexiprints von swafing, Pünktchen von Westfalen

und Tier-Buchstaben Stoff von Stenzo. 
Den hab ich mal in einer Restetüte von Michas Stoffecke gehabt 
und fand ihn erst gar nicht so schön...
Dieses Stück war das letzte
und er ist jetzt alle... Schade...

Zu dem Leseknochen gab es noch eine Gartenzeitschrift.
Ich glaube, das geschenk ist gut angekommen
und sie hat sich wirklich gefreut.

In dieser Woche gab es ganz viele Freutage.
Fing sie doch mit zwei freien Tagen an...
Also lange schlafen
(was auch immer das mit kleinen Kindern heißt,
es war aber länger als sonst...)
und dann noch im Schlafi bleiben und die Zeit genießen.
Da wird manche auch schon mal zur kleinen Prinzessin...
 
Bei den Bildern muss ich immer an die kleine Prinzessin 
aus den Büchern und Filmen denken,
und das Lied "hier kommt die Prinzessin" summen.
 
Und sie macht auch genausoviel Quatsch...
Aber meistens können wir gemeinsam drüber lachen...

Tja und von dem Tag heute,
immerhin ein Freitag der 13.,
hab ich eigentlich vor allem Stress erwartet,
gab es doch viele Termine zu koordinieren
und hin un der her zu hetzen...

Das hat alles ganz gut gekklappt
und außerdem ist es noch ein richtig fetter Freutag geworden:

Bei Daxis Verlosung hat es doch 
schon einmal wieder das Glück gut mit mir gemeint
und ich hab gewonnen.
Einen dicken Einkaufsgutschein!
Ich freu mich riesig und bin am rumhüpfen.
 
Nun wünsch ich Euch ein schönes Wochenende,
viele liebe Grüße
Eure
Julia