Freitag, 5. Dezember 2014

Zur KSW ein Memoboard - mit Anleitung!

Es ist schon die fünfte Runde
der Kreativen Stoffverwertung, kurz KSW.

Diesmal hat Frau Apflbunt dazu eingeladen.

Bei der KSW geht es darum,
aus einem kleinen Stückchen Stoff (etwa 50x50cm),
von dem jemand zu viel hatte,
etwas Schönes zu machen.

Als der Stoff hier ankam, 
dachte ich nur,
dass er so gar nicht
 in mein übliches Beuteschema passt...

 Blau mit Blümchen...

Und dann ist mir eingefallen,
dass ich schon seit längerem ein Memoboard
und eine Anleitung dazu machen wollte.

Warum dann nicht aus diesem Stoff?!

Und bitte:

Anleitung Memoboard

Man braucht eine kleine magnetische Tafel,
Stoff, etwas Kordel oder Ösen
und das normale Nähkram...

Kleiner Tipp, solche Magnettafeln gibt es oft
in 99Cent Kaufhäusern. 
Ich hab auch noch welche von der WM,
als Werbegeschenk, hier liegen.

Den Stoff müsst ihr so groß zuschneiden, 
dass ihr an drei Seiten 
eine Nahtzugabe von gut 1 cm einplant.
Bei der Seite, die oben sein sollt, 
gebt ihr 6 cm Stoff zu.

An der Kante, die später oben sein soll,
macht ihr einen Einschlag-Umschlag-Saum.
Das heißt ihr bügelt einen Streifen 
von ca. 1,5 cm nach innen um,
und wiederholt das noch einmal,
so dass eine saubere Abschlusskante entsteht,
die ihr feststeppt.

Ich habe den Stoff im Bruch zugeschnitten,
da so eine schönere obere Kante entsteht.
Ihr könnt aber auch zwei einzelne Stücke nehmen.

Den Stoff legt ihr nun rechts auf rechts
und positioniert die Magnettafel mittig,
und zur oberen Kante hin so, 
dass sie knapp unter dem Saum liegt.

Die Umrisse zeichnet ihr mit Schneiderkreise o.ä. nach.

Diese Linie steppt ihr nun ab
(nach oben hin bleibt das natürlich offen!)

Wenn ihr eine sehr dicke Magnettafel habt,
müsst ihr evtuell etwas neben der Linie nähen,
damit sie später noch reinpasst.

Die Nahtzugaben einkürzen und im Bereich der Rundung
ein paar Mal bis zur Nahtlinie einschneiden.

Dann wenden und die Magnettafel reinschieben.

Für die Befestigung sind mir zwei Möglichkeiten eingefallen:

Ihr nehmt zwei kurze Kordelstücke,
schiebt sie in die äußeren Ecken der oberen Öffnung
und näht die Öffnung zu,
wobei ihr aufpassen müsst,
die Kordelenden mit zu fassen,
oder

 Ihr schlagt links und rechts zwei Ösen ein.

Da es da sehr verschiedene Varianten gibt,
solltet ihr auf die Angaben des Herstellers achten,
wie eure Ösen zu verwenden sind.

Dann noch ein paar hübsche Magnete dran
und fertig ist ein schnelles,
günstiges und schönes Geschenk!

Dieses Memoboard darf noch
zum Kopfkino und
zum Freutag, da ich mich freue,
endlich mal wieder was für Euch zu haben,
mit dieser Anleitung...
(Auch wenn man das sicherlich ohne hinbekommt ;) )

Euch viele liebe Grüße
Eure
Julia

Kommentare:

  1. Sehr cool! Eine tolle Idee, die wird hier abgespeichert und sicher auch mal ausprobiert!
    LG Ingrid und einen schönen Freutag

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Idee! Und vielen Dank für die Anleitung! Der Stoff war wirklich nicht einfach aber es sind wie immer wunderschöne Sachen daraus geworden!
    Liebe Grüße, Lee

    AntwortenLöschen
  3. Was für einen schöne Idee!
    Vielen Dank! Das werde ich bestimmt mal umsetzen! ich hoffe unser CentLaden bekommt die Magnete nochmal rein. Dann ist das genau das richtige für mein Nähzimmer.
    Dein Memoboard sieht wunderschön aus! Ich finde den Stzoff übrigens gar nicht so schlimm, die Farben gefallen mir gut.

    Ganz dolle, herzliche Knuddelgrüße und dir und deinen Lieben einen zauberhaften 2. Advent.
    Martina

    AntwortenLöschen
  4. Wow, ein sehr schönes Memoboard, so sieht der Stoff doch sehr schön aus ;-)
    Und vielen Dank für die tolle Anleitung!

    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja eine tolle Idee und würde auch super zu meinem neuen Set fürs Nähzimmer passen !
    Ich finde den Stoff richtig schön !
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
  6. Oh Danke nochmal für mein schönes Memoboard. Was hab ich mich gefreut. Und nun kann ich die sogar noch nachmachen. Toll. Danke Lg maika

    AntwortenLöschen
  7. Wow, das nenn ich wirklich mal eine kreative Idee für den KSW!
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  8. Das ist auch ein tolles Geschenk für die Schultüte, oder eine nette Kleinigkeit für all die, an die man noch vor Weihnachten denken möchte. Kindergärtenerin, Lehrer, Betreuer von Sportvereinen usw.
    Danke für die Anleitung!
    LG vom Hockfrosch

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Julia,

    eine sehr schöne Idee mit dem Memoboard. So eine selbstgemachte Magnetwand ist richtig toll. Vielen Dank für die Anleitung - das muss ich unbedingt auch mal ausprobieren :-)

    LG,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  10. Tolle Idee! Gefällt mir sehr! Meist sind die Memoboards ja nun keine wahren Schönheiten, aber so... sehr hübsch...
    Liebe Grüße
    Natalja

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Julia,

    was für ein tolles Tutorial! das Memoboard ist super klasse! Gefällt mir ausgesprochen gut ;)

    Einen schönen Nikolaustag und einen besinnlichen 2. Advent wünscht Dir das Schlottchen

    AntwortenLöschen
  12. Danke Julia,

    dass du immer mit uns Deine wunderbaren Ideen teilst! Die Magnettafel ist super und den Stoff finde ich richtig toll! Also in mein Beuteschema hätte er gepasst ... lach!

    Ich wünsche Euch einen fleißigen Nikolaus und einen ruhigen 2. Advent.

    Liebe Grüße
    Sandy

    AntwortenLöschen
  13. Super gemacht, das ist wirklich eine tolle Geschenkidee!

    Liebe Grüße und einen schönen zweiten Advent!
    Ina

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Julia,
    klasse gemacht. Tolles geschenk, dass muss ich mir umbedingt merken. der Stoff ist auch wunderschön.

    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
  15. Ach, das ist ja cool...zu Anfang deines Beitrags wusste ich gar nicht, was das wohl wird.
    Echt ein tolles Geschenk oder was fürs Büro.
    Danke ♥
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  16. Eine tolle Idee, sieht klasse aus.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  17. Das ist eine tolle Idee :) Danke fürs Tutorial :)
    GLG, Geraldine

    AntwortenLöschen
  18. Eine tolle Idee!! Und gut, dass das Beuteschema unterschiedlich ist, da kann man dann trotzdem Freude bereiten :-)
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du ein paar Worte hinterlässt. Vielen Dank dafür!