Dienstag, 11. November 2014

Matten Mattenmähren

Heute ist Martinstag!

Da gehen bei uns im Norden
die Kinder mit ihren Laternen
von Haus zu Haus,
und singen Martinslieder.

Als ich vor einigen Jahren
 in diese Gegend gezogen bin,
hab ich nicht schlecht gestaunt,
als ein Papa mit seinen zwei kleinen Söhnen klingelte
und lautstark Martinslieder sang.
(Die beiden Kleinen haben 
auch ein bisschen mitgesungen...)

Obwohl ich vorher gar nicht
so weit weg gewohnt habe,
kannte ich das nicht.
Ich muss wohl auch
etwas ratlos geguckt haben...
Der Papa meinte dann,
dass jetzt die Stelle gekommen sei,
an der üblicher Weise einige Süßigkeiten
ihren Besitzer wechseln...

Oh...

Inzwischen bin ich besser vorbereitet:


Es gibt Martinsgänse.
Keine große Sache...


Ich hab aus weißer Pappe 
"Gänseköpfe- und Hälse" ausgeschnitten.
Den Schnabel beidseitig orange angemalt
und Augen und Nasenöffnung
mit schwarz aufgezeichnet.

Um einen Apfel hab ich eine 
weiße Serviette gelegt
und dabei den Gänsekopf mit festgebunden.

Fertig ist die Martinsgans.

Alternativ kann man 
auch Butterbrottüten nehmen,
die wunschgemäß befüllen 
und den Gänsehals festbinden.

Vor einigen Jahren gab es hier 
schon mal die Apfel-Martinsgänse
und die waren hoch im Kurs,
so dass ich zwischendruch 
immer "nachbasteln" musste.
Mal gucken, wie es heute wird.

Der größte Unterschied besteht aber darin, 
dass ich jetzt selbst
mit meinen Töchtern 
um die Häuser ziehen darf...

Ich üb dann noch eine Runde Singen...

Die Gänse dürfen zum Kiddikram
und zum Creadienstag.

Euch einen schönen Martinstag,
viele liebe Grüße
Eure
Julia

Kommentare:

  1. Na das ist ja ne tolle Idee! Da werden sich die Kids bestimmt freuen. Also meine hättest du auf deiner Seite. *g* allerdings muss ich sagen! dass diese Variante mir auch völlig fremd ist. Da hätte ich erstmal auch mit tausend Fragezeichen auf dem Kopf dagestanden. *lach*
    LG Jacqueline

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ein toller Brauch... das gefällt mir, im Gegensatz zu Halloween (aber da musste ich auch durch) ... die Gänsesackerln hast du super gemacht... und jetzt üb mal schön *ich gehe mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir... sing*
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Den Brauch gibt es bei uns glücklicherweise auch. Aber so schöne "Martinsgänse" wie deine haben wir dabei bislang noch nie entdeckt :-)
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Oh ist das schön! Die Idee werde ich mir gleich mal für das nächste Jahr merken, denn heute schaffe ich es ganz sicher nicht mehr ;-).
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Julia,

    oh diese Tradition kenne ich auch nicht. Bei uns gibt es zwar Martinsumzüge und die Kinder laufen Laterne, aber das man irgendwo klingelt ... aber auf jeden Fall hast Du eine super süße Verpackung und die Kinder werden sich sicher riesig freuen.

    Ganz liebe Grüße
    Sandy

    AntwortenLöschen
  6. Deine Martinsgänse sind wirklich zauberhaft.
    Ein schönes Martinsfest, lieben Gruß von Katharina

    AntwortenLöschen
  7. süße idee :)
    Der Brauch ist klasse, wäre hier bestimmt auch ne tolle Idee.

    Lg, Chrissi

    AntwortenLöschen
  8. Diesen Brauch kenne ich noch aus Kindertagen , wir sind früher (in der DDR!) auch singend mit Laternen um die Häuser gezogen.
    Und deine Gänse finde ich ganz bezaubernd!

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  9. Ganz entzückende schnatternde Damen hast du da gezaubert. TOLL!

    Beste Grüße
    NEstHerZ

    AntwortenLöschen
  10. Ich hoffe ihr habt viel Spaß heute!?!
    Bei uns war gestern Martini mit Laternenumzug.
    Sei lieb gegrüßt,
    Christin

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Julia,

    Ich wünsche dir von Herzen ganz viel Spaß beim Singen und durch die Dunkelheit ziehen.

    Hier im Rheinland ist der von dir beschriebene Brauch ebenfalls Gang und Gäbe. Besonders schön finde ich natürlich wieviel Mühe und Kreativität du dem ganzen widmest.

    Ich würde mich ganz sollte freuen, wenn du dich damit beim meinem zweiten Selbermacher- Marathon verlinken magst. http://julchennaeht.blogspot.de/2014/10/selbermacher-marathon-2.html

    Liebe Grüße

    Judith

    AntwortenLöschen
  12. Diese Variante kenne ich auch nicht... wir waren heute mit der kompletten Schüler-und Kindergartenschar beim Martinsumzug vom Kindergarten. Aber die Gänse mit Apfel drin - das ist toll ! LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach so...bei uns gibts Weckmänner oder Martinsbrezeln. LG

      Löschen
  13. Das ist ja eine süße Idee!
    Bei mir ist es leider nur genau umgekehrt, wo ich aufgewachsen bin, habe ich auch immer fleißig gesungen und Süßes gesammelt, hier macht das irgendwie keiner und wenn wäre ich wohl auch leider zu groß dafür^^
    Viele Grüße
    Anela

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du ein paar Worte hinterlässt. Vielen Dank dafür!