Mittwoch, 3. September 2014

KUS-chen zum Geburtstag!

Happy birthday!



Kinderleicht und Schön wird ein Jahr alt!
1000 KuS-Schen für Euch!!!
Zum Geburtstag haben sich 
Liv Äpplegrön und Misses Cherry
etwas Tolles ausgedacht.


Da bin ich doch gerne dabei!

Also; los geht’s:
    Name:
    Julia



    1. Wo wohnst du?
    Ich wohne in einem größeren Dorf 
    in der Nähe von Gifhorn. 
    So etwa in einem Dreieck von Braunschweig, 
    Wolsfburg undCelle

2. Wie heißt dein Blog:

juliBuntes

Beschreibe ihn in drei Sätzen:
oh weia, das ist schwer... 
ich versuch es mal:

Mein Blog ist aus einer Laune
heraus entstanden,
um meine Nähwerke festzuhalten.
Nie hätte ich gedacht,
dass so viele gucken kommen,
nette Worte hinterlassen
und sich "Ausläufer ins wahre Leben" bilden.
Mittlerweile ist er zu einem
hobby geworden, dass mir
sehr viel Spaß macht
und ich nicht mehr missen möchte!

    Deine Anleitung auf unserem Blog:



    3. Seit wann nähst du?
    Das ist eine gute Frage... Ich habe als Jugendliche schon mal ein bisschen genäht, dann aber die Lust wieder verloren und lange nicht genäht (was wohl auch ein bisschen an dr alten fadenfressenden Nähmaschine meiner Mutter lag). Als ich dann groß war, hat meine Mutter gemeint, dass in jeden Haushalt eine Nähmaschine gehört und mir eine zum Geburtstag geschenkt. Was soll ich denn damit? War mein erster Impuls. Und sie stand ein Weilchen einfach nur so herum. Dann habe ich auf einer Fortbildung eine tolle Frau kennengelernt, die leidenschaftlich näht und das auch ihren Schülern näher bringt. Meine Nähfee! Durch sie bin ich zum Nähen gekommen. Für mich wirkte das immer alles sehr kompliziert, was sie verneinte. Ihre Devise: Man muss nur zwei Stücke Stoff übereinander legen und zusammen nähen. Den Rest muss und kann man sich vorstellen... Und mit ihrer Anleitung hab ich es dann einfach gewagt... Mehr ist es mit meiner ersten Tochter geworden. Zu der Zeit konnte man rosa Rüschenkleidchen etc. kaufen. Da das nicht so mein Geschmack ist, musste eben selbst genäht werden. Um den ein oder anderen Kniff zu lernen und mich auch an größere Projekte zu trauen hab ich dann einige Male einen offenen Nähtreff eines Stoffgeschäftes besucht. Den Rest fusch ich mir so zusammen...

    4. Was hast du als allererstes genäht?
    Das allererste war ein Patchworkkissen in der achten Klasse. Ich habe es gehasst! Meine Mama hat es glaub ich fertig gemacht. Im Anschluss hab ich dann ein paar ganz einfache Sommerhosen genäht und um meine klamme Kasse aufzubessern Haarbänder aus Pannesamt, die ich auf dem Flohmarkt verkauft habe (ich bin sie tatsächlich losgeworden). Als ich dann groß war, war das erste, was ich mit „meiner Nähfee“ genäht habe, eine Tasche aus einer Coca-Cola-Plane, die hab ich noch und kann sie euch zeigen:


    5. Warum nähst du?
    Weil es mir Spaß macht und ich den Moment, wenn die letzte Naht fertig ist, ich das Stück wende und fertig vor mir sehe, einfach liebe! Und ich kann so ganz individuelle Geschenke verschenken und meinen Kindern und mir tolle Klamotten schneidern, die sonst keiner hat. Und irgendwas muss ich ja auch mit den Bergen an Stoffen anstellen, die ich so angehäuft habe...


    6. Was nähst du am liebsten?
    Das kann ich nicht sagen. 
    Ich nähe viele Dinge gerne:
    Taschen, Bekleidung, Kleinigkeiten, Schals, Mützen...

     
    Da gibt es nichts, 
    was ich am allerliebsten nähe.


    7. Welche Farbe vernähst du momentan am liebsten?
    Grundsätzlich rot und grün, 
    weil es meine Lieblingsfarben sind. 
    Jetzt, wo es langsam Herbst wird, 
    werden die Töne dunkler 
    und ich mag auch sehr gerne 
    und Brauntöne. 
    Für meine große Tochter 
    darf es dann gerne auch mal pink sein...


    8. Du darfst eine Nähmaschine, 
    Stoff und eine Schere mit 
    auf eine einsame Insel mitnehmen 
    und drei Dinge dazu, welche wären das?
    Nun, wenn ich beim Thema Nähschine bleibe, 
    wohl einen leistungsfähigen Stromgenerator 
    und einen Nähtisch außerdem das Buch, 
    wie überleb ich auf einer 
    einsamen Insel mit meiner Nähmaschine...


    9. Welche Tätigkeiten magst 
    du am liebsten beim Nähen?
    Stoffe raussuchen, 
    Betüddelungen überlegen, 
    fertig zugeschnitten haben 
    und endlich mit dem Nähen anfangen. 
    Die letzte Naht fertig haben 
    und das fertige Werk bestaunen!


    10. Welche Tätigkeiten magst du gar nicht?
    Auftrennen, Kräuseln, alles wo es fummelig wird.


    11. Nähst du mit Schuchen 
    oder barfuß auf dem Pedal?
    Barfuß. 
    Dabei hab ich mir 
    auch schon mal eine Stecknadel 
    in den großen Zeh gerammt. 
    Jetzt pass ich noch besser auf, 
    dass die Biester schön beisammen bleiben!

    12. Mit welchem Material 
    nähst du am liebsten? Warum?
    Genauso wenig, wie ich sagen kann,
     was ich am liebsten nähe, 
    kann ich sagen, 
    welches Material ich am liebsten verarbeite. 
    Baumwolle und Jersey 
    mag ich beides gerne verarbeiten. 
    Wenn es plüschig und fusselig wird, 
    mag ich das eher nicht...


    13. Welche Anleitung von KUS ist deine liebste?
    Schon wieder muss ich passen... 
    Eine liebste hab ich nicht. 
    Ich finde die ganze Seite toll 
    und entdecke immer mal wieder was Neues. 
    Meine Tochter fängt gerade an 
    zu Nähen und wir werden 
    wohl noch öfter etwas raus suchen. 
    Vielleicht kann ich in einem Jahr 
    eine liebste Anleitung benennen, zur Zeit nicht!


    14. Verrätst du uns einen Kniff 
    oder Trick beim Nähen, 
    den du gerne früher gekannt hättest?!
    Das man den Reißverschluss 
    beim Einnähen wunderbar 
    mit Stylefix fixieren kann 
    und so nichts verrutscht.


    15. Was sind deine drei größten Nähpannen?
    Ich kann es jetzt gar nicht genau sagen, 
    bei was das passiert ist, und es passiert öfter...
    • Los geht es beim Zuschneiden... Da liegen schon zugeschnittene Teile unter dem Stoff und ich schneid mitten durch...
    • Festgenähte Futterstoffe
    • Ein Fleck auf dem Bügelbrett von einem Filzstift. Normal kein Problem, wenn man aber Bügelvlies aufbügeln möchte, muss der Stoff feucht sein... Das wird ein Problem!


    16. Was wünscht du Kinderleicht und Schön?!
    Weiterhin mit Spaß dabei zu bleiben, 
    viele tolle neue Anleitungen 
    und fleißige Probenäherchen! 
    Es ist so ein tolles Team, 
    und alle sind mit Freude dabei, 
    eigentlich soll alles bleiben, 
    wie es ist und genauso weiter gehen!

    Happy Birthday
    Kinderleicht und Schön!!!


    Ich habe mich gefreut, 
    dabei sein zu dürfen, 
    bin gespannt, wen ich noch alles 
    so finden werde.
    Respekt all den jenigen, die hier
    die bis zum Schluss gelesen haben...


    Viele liebe Grüße
    Eure
    Julia

    Kommentare:

    1. Schön zu lesen, liebe Julia!
      Du hast Dir auch so viel Mühe beim Ausfüllen gegeben :-)

      Viele Grüße
      Mara Zeitspieler

      AntwortenLöschen
    2. Liebe Julia.. dein Eintrag ist genauso fröhlich und bunt, wie ich dich immer sehe :-)
      LG Birgit

      AntwortenLöschen
    3. Danke für deine ehrlichen Antworten! Ich mag dich, liebe Julia!

      Viele Grüße, Katharina

      AntwortenLöschen
    4. Sehr schöne Antworten und ich habe auch bis zum Schluss gelesen ;-)
      am besten finde ich die Geschichte wie Du zum Nähen gekommen bist !

      Liebe Grüße
      Christiane

      AntwortenLöschen
    5. Das liest sich so schön, da kommt man automatisch bis zum Ende :-)
      Ein schöner Freundebuch-Eintrag! Die Cola-Tasche hat ja gleich die richtige Farbe gehabt ;-)
      Die Nähpanne mit dem zerschnittenen Teil kommt mir sehr bekannt vor...Aber vielleicht lernt man ja irgendwann mal daraus!
      Liebe Grüße
      Julia

      AntwortenLöschen

    Schön, dass Du ein paar Worte hinterlässt. Vielen Dank dafür!