Freitag, 6. Juni 2014

Murmelbeutel

Vor einiger Zeit habe ich euch hier
schon einmal zwei Murmelbeutel  gezeigt.
Ich wurde von Kinderleicht und Schön
(sprich Frau Applegrön) gerfagt,
ob ich daraus nicht eine Anleitung
für Nähanfänger machen könnte. 

Was für eine Ehre!
Aber, es kommt ja immer anders als geplant...
Und über Umwege ist diese Anleitung
nun im neuen Snaply Magazin erschienen!



Ich freue mich einfach nur riesig!!!

Und so sieht so ein Murmelbeutel á la juliBuntes aus:

Und mit Murmeln spielen macht so einen Spaß.
Wer kennt denn noch ein schönes Murmelspiel?!
Wer mag, kann das ja im Kommentar schreiben.

Den Murmelbeutel können sich Kinder, 
je nach Alter und Geschick
(vielleicht mit etwas Hilfe) selbst nähen!


Die Anleitung für den Murmelbeutel
könnt ihr Euch *hier* herunterladen
oder im Snaply-Magazin anschauen!


Darf man beim Freutag auf so ein tolles, 
kostenloses Magazin hinweisen?!
Ich weiß es nicht.
Aber als Blogger kann ich mich 
kaum mehr über etwas freuen,
also ab zum Freutag!

Viele liebe Grüße
Eure
Julia

Kommentare:

  1. Ja hey, wenn das kein Grund zur Freude ist, toll! Wir haben letztens auch noch meine alten Murmeln rausgekramt, die funktionieren auch nach 30 Jahren noch :)
    LG Kristina

    AntwortenLöschen
  2. Spitze!!! Freu mich auch für dich ♡♡ eine tolle Idee und ein schickes Stöffchen *schwärm*

    Gaaanz liebe Grüße
    Mandy

    AntwortenLöschen
  3. Wow wie cool. Deine Anleitung im Snaply. Das ist ganz sicher ein Grund zum Freuen.
    Viele liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja toll ! Ich freu´ mich für dich !
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
  5. Wie cool ist das denn? Herzlichen Glückwunsch!!! :D
    Liebe Grüße,
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  6. Cool, herzlichen Glückwunsch! Jetzt wirst du berühmt!

    Viele Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  7. uuuuiiiiii herzlichen glückwunsch - das ist doch richtig klasse. ach ja und die murmeln waren immer sooo schön. manchmal wurden auch welche getauscht. hachz . das waren noch zeiten ....*schwelg*.
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  8. Glüüüüüüüückwunsch!!!! Wundervoll!
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  9. Wie cool!
    Darüber darfst Du Dich freuen!
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  10. Wie schön, dass Du Dich so freust! Die Probenäherchen sind aber trotzdem schon bei, also auch der KUS-Stempel kommt ganz sicher ;-) Das ist dann noch einmal ein Grund zur Freude... Yeah! Kram, Liv Äpplegrön

    AntwortenLöschen
  11. Was für ein toller Freugrund! Ich habe soooo gerne früher "gemurmelt". Mit so einem Säckchen brauchte man damals gegen mich nicht antreten - Kopfkissenbezug-Größe wäre damals bei mir angebrachter gewesen ;))))

    Wi hatten damals bei uns im Garagenhof eine kleine Runde Kanalabdeckung mit runden Abfließlöchern... gespielt wurde mit dr Anzahl der Löcher. Wer die letzte Murmel eingelocht hatte gewann den Pott.

    Für drinnen hatten wir mit einem Wollfaden ein Dreieck gelegt. Es gab maximal drei Spieler. Der Pott wurde von jedem Spieler zu gleichen Teilen ins Dreieck gelegt. Jeder Spieler hatte eine "Spiel-Murmel" mit der er die Murmeln aus dem Dreieck heraus kicken musste. Die Startposition war in einer Ecke des Dreiecks, deshalb auch nur max. drei Spieler. Der Spieler, der die letzte Kugel rausschnippte bekam den Pott.

    Liebe Julia, ich hoffe, dass ich es einigermaßen verständlich beschrieben habe, falls nicht, dann laß es mich wissen... ich weiß nämlich, wo es Murmeln gibt, dann zeig ich es Dir ;)

    Sonnige Grüße vom Schlottchen

    AntwortenLöschen
  12. Boahh- super!! Glückwunsch, du Neu-Autorin, es sei Dir herzlich gegönnt!
    Liebe Grüße und ein wunderbares Woschenende wünscht
    Doro

    AntwortenLöschen
  13. Oh, Klasse, als Kinder haben wir auch immer mit Murmeln gespielt,
    eine lange möglichst glatte Bahn in den Sand getrampelt und dann ein kleines Loch gegraben,
    wer die meisten Murmeln versenkt hatte, war der Gewinner.
    Ich hab noch welche, die bestimmt schon über 50 Jahre alt sind,
    natürlich mit kleinen Macken, denn die bekamen die Glasmurmeln gerne,
    wenn sie auf den Steinboden gefallen sind.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  14. Das ist echt eine Ehre! Dann werd ich gleich mal im Snaply Magazin schmökern gehen.
    Liebe Grüße vom Hockfrosch

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Juli,

    das hast Du mehr als verdient. Du machst immer so schöne Sachen und lässt alle daran teilhaben. Könnt Dich gerade mal ganz doll drücken!

    Liebe Grüße
    Sandy

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du ein paar Worte hinterlässt. Vielen Dank dafür!