Donnerstag, 28. Februar 2013

Rums 9.2

Das erste Mal mitrumsen letzte Woche hat Spaß gemacht; vielen Dank auch für Eure netten Worte...
darum möchte ich heute wieder mit dabei sein. Tatsächlich ist auch diese Woche wieder etwas Neues, nur für mich* entstanden...

Ein Lese-Kuschel-Multifunktionskissen!

Bisher habe ich die Lesekissen immer zum Verschenken genäht.

In letzter Zeit habe auch ich, grippegeplagt,  viel Zeit auf dem Sofa verbracht und gemerkt, wie schwer so ein Buch doch werden kann.

Darum war jetzt endlich mal mein Lesekissen an der Reihe !

Genäht in rot-weißer Stoffkombination. Die kleinen Schätzchen fanden sich alle noch in meinem Regal...

Nerven hat mich der Reißverschluss gekostet. Eigentlich wollte ich ja was vom Endlosreißverschluss einbauen. Aber, als ich den Zipper eingeschoben habe, tut sich nix! Offen! Egal wohin ich das Ding schiebe. Vorwärts-rückwärts, hin und her gezuppelt, nichts verschließt sich da!
???

Was hab ich bloß wieder nicht so gemacht, wie sich das der Hersteller denkt? Kennt ihr das auch? Oder gibts einen Trick, den ich nicht kenne? Zum Glück hatte ich noch einen anderen passenden Reißverschluss...

 Die Gummibänder habe ich nicht, wie vorgesehen festgenäht. Gelingt mir irgendwie nicht, dass sie dann universell passen und immer schön stramm sind... Darum sind sie einfach drumgelegt und können per Kordelstopper reguliert werden.

Gefüllt ist das ganze mit Dinkelspelzen.

So und jetzt (oder zumindest irgendwann heute) werde ich mein tolles neues Kissen nehmen,
den kleinen Tablett PC starten und bei einer Tasse Kaffe gucken, was noch so gerumst wurde! Nämlich hier

* Ach ja, das Sternchen... ich glaube, ich bin großzügig, und die andern dürfen auch mal aufs Sofa und was im Internet nachgucken ;))

Mittwoch, 27. Februar 2013

Mütze mit Herz


Beim Stöbern in den verschiedensten Blogs (Kranksein hat ja auch Vorteile) habe ich diesen tollen Blog entdeckt: muetze-mit-herz.blogspot.de

Dort werden Mützen für krebskranke Menschen gesammelt.

Da möchte ich auch gerne eine Mütze beisteuern.

Genäht nach den Multi-Mützen-Mix von Farbenmix (ich glaube Zwergenmütze) aus Campan Jersey, roten Jersey mit weißen Punkten und Fräulein Rosenrot Stoff, Design bei Janeas World. Die Stoffe habe ich kunterbunt zusammengesetzt.

Die Mütze macht sich auf den Weg.
Vielleicht findet der ein oder andere auch noch eine Mütze für diese tolle Aktion?!

Dienstag, 26. Februar 2013

Angekommen

Ja, es ist da. Das Päckchen von "Michas Stoffecke". Meine Tochter hatte ja eine Wunschmütze bestellt.
Et voila:
es ist der Bio-Interlock "Glücksklee" in rot von Hamburger Liebe geworden. Zunächst sollte es ja gelber Stoff mit Ponys sein (puuh...) aber mein "Guck doch mal, wie findest du denn den???" ist diesmal erhört worden. Gutes Kind! Na ja, und da ich ja das Porto eh zahlen musste, konnte ich mir doch noch eine kleine Überraschungsrestetüte gönnen... und ein bisschen Webband... und eigentlich noch viel viel mehr; aber irgendwann muss ja mal Schluss sein!Erst mal einsortiert - bis eine Bestimmung gefunden ist; ja, ja, das Jagen und Sammeln...

Die "Bestellung" ist auch schon abgearbeitet:

Ein Wende-Beanie (Ebook von Wichtelland, bei Dawanda gekauft). Und hier sieht man es mal wieder... Der orange-dunkelrot gestreifte Campan-Jersey hat auch im Regal auf seine Bestimmung gewartet. Jetzt war es soweit. Wie gut, wenn man das passende da hat ;)) Zum Beanie gabs noch einen Loopschal nach Maßen eines bereits vorhandenen...
Jetzt muss es nur noch ein bisschen wärmer werden, damit die guten Stücke auch ausgeführt werden können!!

Sonntag, 24. Februar 2013

Sie wachsen so schnell...

... und haben gaaanz eigene Vorstellungen!

Es ist mal wieder Zeit für neue Mützen. Schon mal auf besseres Wetter getrimmt. Also nicht mehr Fleece und dick. Ein bisschen luftig bitteschön!

Welcher Stoff'? Die Zuckerschnecke soll die Mütze ja auch mögen und tragen.

Ach ja, wir waren ja mal zusammen im Stoffgeschäft. Und Madame durfte aussuchen (na ja, sie ist ja auch schon zwei... da muss man ja Veranwortung übernehmen; höchste Zeit;) Ihr Herz schlug auf jeden Fall sofort für den roten Nicki mit den pinken Herzen. Die nette Frau im Laden wurde keine Sekunde aus den Augen gelassen, bis der Stoff in unserer Tüte war. Leider kam da aber das schlechte und kalte wetter so massiv, dass gar nichts mehr aus dem Stoff geworden ist...

Aber jetzt! Eine Knoten-Mütze aus dem Multi-Mützen-Mix von farbenmix. Innen mit Pü-Reh-Stoff von Paula-pü abgesetzt. Dazu einen Loopschal aus der gleichen Stoffkombi.

Mal schaun, obs immer noch gefällt.
Leider muss die Generalprobe noch etwas warten; gerade fängts wieder an zu schneien!

Die große hat sich auch neuen Stoff ausgesucht! Zeig ich dann, wenn er angekommen ist und was draus geworden ist!

Samstag, 23. Februar 2013

Handyhülle nach Art des Hauses

in 8 Schritten!


Ok, mein Mann kriegt auch eine neue Tasche für sein Handy.
Ein Blick in den Koffer?!
Da weiß ich schon was kommt: "die sind doch alle für Mädchen!"

Also, ran an die Maschine!

Und für den Fall, dass noch jemand so etwas gebrauchen kann:

anbei die Anleitung für so ein Täschchen!
Absolut anfängertauglich und schnell zu machen!

 1. Schritt: Zuschneiden

Ich habe (mal wieder) eine alte Jeans genommen. Als Maß dient das Handy.
Links und rechts habe ich 2 cm zugegeben, nach oben 4 cm. So dass das Stück Jeans 10 x 16cm groß war. Je 0,5cm kleiner Volumenflies zuschneiden.
Innenstoff 10x 20cm zuschneiden (für den Umschlag in der Länge etwa 5cm zugeben).

 

2. Schritt: Volumenflies aufbügeln

Ein Tuch nassmachen, Volumenflies mit der noppigen Seite auf die Jeans legen, Tuch darüber und dann bügeln.

 3. Schritt: Aufhübschen

Jetzt wird die Vorderseite der Tasche (wer mag kann natürlich auch hinten) aufgehübscht; mit Webbändern, Aplikationen, Stickbildern, Bügelbildern, Borten, Bändern und was einem eben noch so einfällt!

Ich hab mich (für meinen Mann) für ein eher schlichtes Design mit Appelpietschen-Velour entschieden...

 4. Schritt: Innenfutter annähen

Das Innenfutter soll ja nach außen gezogen werden und einen farbigen Streifen "hinterlassen". Darum wird es links auf links etwas 3 cm unterhalb des oberen Randes festgenäht.

Wer keinen farbigen Streifen haben möchte, näht einfach an der Kante zusammen (dann muss dass Innenfutter auch nicht länger sein).

 5. Schritt: Schick bügeln

Damit es hinterher schöner wird, bügelt man jetzt die Kanten einmal um.





6. Schritt: Nähen

Die Stoffteile ausbreiten und links auf links über einander legen. So dass die Nähte des Futters übereinander liegen.

Jetzt wird rundherum füßchenbreit abgesteppt. Dabei am unteren Ende des Innenfutters eine Weneöffnung lassen. Ich nähe nur bis kurz hinter die Ecke.

Die Ecken ein bisschen abschrägen.

 

 

 

 

7. Schritt: Wenden

Alles durch die Wendeöffnung wenden.

Wendeöffnung zumachen (ruhig drüber tackern, sieht man hinter her ja nicht...)

 

8. Schritt

Mittig Kamsnaps anbringen.

Und fertig!!!





Ich weiß nicht, ob man diese Anleitung wirklich verstehen kann?1 Wer fragen hat: man zu!
Wenn man das Teil schon gefühlte 100 mal gemacht hat, ist ja alles klar, wie man was meint. Über Rückmeldungen würde ich mich freuen!

Freitag, 22. Februar 2013

Darfs auch etwas mehr sein?

...und ab in die Kiste!

Die Kiste ist eigentlich ein alter Pappkoffer. Und da kommt alles rein, was fertig ist, aber noch keinen bestimmten neuen Besitzer hat. Ich weiß nicht warum, aber ich bin total glücklich, wenn sich darin viele Sachen tummeln. Geburtstage und andere Ereignisse kommen immer so plötzlich. Dann mache ich meinen Schatzkoffer auf und muss nur noch etwas raussuchen...

Zur Zeit sind viele Handyhüllen darin. Da ging immer noch mal schnell eine... Die letzte die entstanden ist, ist meine; unten links, mit Elefant! Die hat ja gestern mitgerumst... Und tatsächlich, ich habe Kommentare bekommen! Cool. War richtig aufregend gestern! Vielen Dank dafür.

Aber es findet sich auch noch anderes in meinem Schatzköfferchen. Schlüsselbänder, kleine Täschchen... Jetzt kann der nächste Geburtstag kommen. Ich bin vorbereitet!

Donnerstag, 21. Februar 2013

Rums Nr. 8.1

ich bin dabei!!

Ich bin noch recht frisch in der Bloggerwelt... Und das verdanke ich Euch! Irgendwie bin ich über Rums gestolpert und habe Eure tollen Blogs bewundert... Tja und da war es um mich geschehen... (So was will ich auch...)! Und wenn ich das mit dem Link irgendwie hinkriege, ist das hier auch zu sehen...

Und hier mein erster, kleiner Rums-Beitrag:

Meine neue Handytasche!

Verschenkt habe ich davon schon mehrere. Aber mein Handy steckte immer noch im "Prototypen" - ohne Verschluss, in etwas zu lang...

Jetzt war es mal an der Zeit für mich eine Handytasche zu machen!


Mit Elefanten. in orange - rot - und mit persönlicher Note (grr. "schon wieder schief... Ich arbeite dran...)

Die Hülle ist aus einer alten Jeans, mit Volumenflies verstärkt und innen mit Baumwolle abgefüttert. Zum Verschließen mit Kam-Snap.

Alles in Marke "Eigenbau".


So, und wenn ich es schaffe, kann man hier noch mehr tolle Stücke bewundern! Hier rumst es so richtig...

Mittwoch, 20. Februar 2013

Leckere Birnen...

... auf der U-heft Hülle zur Taufe.


Eine liebe Bekannte hat gefragt, ob ich für Sie eine U-Heft Hülle nähen kann?!Ich freu mich schon, wenn ich gefragt werde - ist ja auch eine Anerkennung. Da sie dann auch noch gezielt nach einem meiner Lieblingsstoffe fragte, konnte ich ja gar nicht ablehnen...Wir haben uns dann auch noch so abgesprochen, dass es keine klassische Hülle zum aufklappen wird (da muss dass gute Stück bei den Untersuchungen immer erst mühsam von den Arzthelferinnen raus- und von Mama wieder reingefummelt werden) sondern eine U-heft Tasche. Und die ist ja auch schnell fertig...(vor allem wenn man nicht lange überlegen muss, welcher Stoff, was soll drauf? Manche Sachen erleichtern Vorgaben ja so ungemein ;)


Und hier ist das gute Stück:

Ich liebe diesen Stoff.Der Bekannten hats auch gut gefallen!!

Marke Eigenbau... 
Stoff: Yummy Pear by jolijou von farbenmix; innen dunkel blau mit weißen Pünktchen Innen dunkele blaue Baumwolle mit weißen Pünktchen, wie das "E". Blaue Zackenlitze und Kam-Snap...

Freitag, 15. Februar 2013

Für kleine Monster...

... näht man doch gerne!

Der Sohn meiner Freundin wird acht!

Mama hat zu Weihnachten ein Monsterkissen bekommen.

Seit dem ist der Wunsch nach einem eigenen Monster geweckt! Es sollte blau sein und kuschelig!

Jetzt ist es aus blauem Fleece mit grünen Armen, Beinen und Nase!

Ganz schön fummelig war es, die kleinen Ärmchen zu wenden und zu füllen. Und den einen Ohrbommel hatte ich natürlich gänzlich an die falsche Stelle genäht! Grr. ich hasse Auftrennen. (Gibt es irgendjemand, der das nicht hasst?)

Aber alles rechtzeitig fertig!



Schnitt: irgendwo mal gesehen und nachgearbeitet.
Stoffe: blauer Fleece, grüner Frottee mit Punkten von Westphalenstoffe.

Mittwoch, 13. Februar 2013

Rot weiß geht doch immer...


Ich liebe ja Rot mit weißen Pünktchen. Meiner Meinung nach geht das immer! Und als knackiger Apfel ein echter Hingucker...


Da es draußen immer noch kalt ist, die lieben kleinen aber nicht frieren sollen, gab es für jede Zuckerschnecke eine Tunika für obendrüber. Besonders gefallen hat ihnen der Partnerlook. Sieht angezogen aber auch wirklich zum Anbeißen aus...



Schnitt: Amelie von Farbenmix in Gr. 116 und 92
Stoffe: waren alle noch im Regal, Fleece, rot mit weißen Punkten, Baumwolle rot mit weißen Pünktchen, Baumwolle, grün/grün getstreift
Webband "handmade" Design Janeas World (in Gr. 116 nicht durch den Härtetest gekommen...)
Vlieseline

Das geht auch noch mal zur meitlisache. Hab ich gerade entdeckt und finde es großartig!!


Montag, 11. Februar 2013

Die Bommelborte

macht mich wahnsinnig...


ich erfülle ja gerne die Wünsche meiner Tochter. Aber manchmal... Es sollte also eine Tasche sein mit Bommelborte und Pferden. Ok, also, ran ans Werk. Entstanden ist eine Tasche aus alter Jeans, mit einem Innenfach und einer Klappe. Die Klappe sollte eigentlich zum Wechseln werden. Dummerweise war natürlich an der Stelle, an der ich die Kamsnaps setzen wollte eine Naht der Jeans. Mist, zu dick. Die äußeren Snaps halten, der in der Mitte nicht. Sicherhaltshalber habe ich noch Nähte dazwischen gesetzt, damit sie auch wirklich hält. Denn soviel steht fest: getauscht wird da nichts. Die Tasche musste sogar mit zum Duschen ins Badezimmer...
Innen hat sie ein Hauptfach und ein kleines Fach. Da ich nur noch einen Koffergurt in passender Farbe hatte und keine Umlenker oder anderen schicken Befestigungsteilchen für Taschen, habe ich den Gurt einfach festgenäht und mit Kamsnaps versehen, so dass man ihn in der Länge variieren kann.

Zurück zu den Bommeln...

natürlich habe ich die beim Nähern der Taschenklappe glatt vergessen mit einzunähen... Ist aber nicht so schlimm gewesen, ich habe sie einfach auf die untere Kante gesetzt und gestgenäht (dann kann man sie auch viel besser wieder entfernen!) Den ersten Bommel hatte ich noch beim Annähen in der Hand. Also per Hand wieder angenäht - toller Spaß. Ich habe dann an jedem Bommel "gezupft" und musste noch ein paar festnähen! Grr. Aber bisher halten die verbliebenen... Und ich habe noch ein Stück aufgehoben mit vielen bunten Bommeln, nur falls mir mal langweiligwerden sollte?! Es gab schon neue Anwärterinnen für eine solche Tasche... Kann man ja mal drüber nachdenken - und so bald haben die Kleinen auch nicht Geburtstag!

Gerade entdeckt: Meitlisache, da werden jeden Monat Sachen für Mädchen vorgestellt. Ich finde, mehr Mädchen, als diese Tasche geht kaum, darum ab zu Meitlisache im Februar


Schnitt: Selbst ausgedacht und rumgebastelt...
Stoffe: alte Jeans von Papa , pinke Baumwolle aus dem Bestand
Webband: Schuys Traumwerkstatt 2012
Koffergurt in Pink
rosa Kamsnaps

Sonntag, 10. Februar 2013

Zwei Mal Büllerbü, bitte

Was nachts an der Nähmaschine entstehen kann...

 

Oma feiert heute Geburtstag. Da muss man sich ja schick machen. Also mussten Pippischürzen her.

Für die große Zuckerschnecke


 Die Vorgabe meiner Tochter (wer hätte es gedacht?) ROSA! Und Bommelborte....

Na gut, da will ich mal nicht so sein und erfülle den Herzenswusch in Lieblingsfarbe (diese Vorliebe teile ich nicht mit meiner Tochter). Da der Stoff so dünn war, musste auf die Rückseite etwas einfarbiges. Also rot. Mit Stern geht immer!

Und siehe da, sie möchte die rote Seite außen tragen ("Sieht doch viel cooler aus, Mama"- wann ist sie so groß geworden?

Mist-Bommelborte vergessen"... Da muss ich wohl noch mal mit Accesoires dran...

Schnitt: Christina von "mamu design" in Gr. 116
Stoffe und Bänder aus dem Bestand








Für die kleine Zuckerschnecke

Noch ohne Vorgabe.

Ein bisschen von Pippi Langstrumpf inspiriert. Im Original sieht die Tunika nicht ganz so blass aus.

Das roter Herz leuchtet schön.

Mal sehen, welche Seite hier bevorzugt wird...


Schnitt: Christina von "mamu design"
Stoffe : Farbenmix, Michas Stoffecke, Bestand
Aufnäher und Webband: aus dem Bestand


 So, dann müssen wir uns auch mal hübsch machen (was ziehe ich denn mal an???)




Freitag, 8. Februar 2013

Was tun mit "100m" Gummiband?

Schnelle Pinnwand...

 Meine Oma hat mir ihr Nähzeug übergeben. Dabei waren unglaubliche Mengen der verschiedensten Gummibänder. Was tun? Meine Nähecke sah ein bisschen trist aus. Und das schöne Fadenhäuschen hing da so alleine... Also schnell eine Pinnwand gebastelt... Ein kleines bisschen schief vielleicht, aber das kann man ja noch korrigieren...




DIY

Zeitaufwand:

Ich brauche "Stunden", bis ich den ganzen Kram zusammen habe. Und, welches Stöffchen soll es denn sein? Grün, rot, blau, orange?! Knopflochgummi oder lieber normales? Welches Webband passt denn jetzt am besten? Kennt ihr das auch? Aber wenn man die Dinge dann beisammen hat und sich nicht noch einmal umentscheidet braucht man etwa 15 Minuten.


Zutaten:

- große Pappe
- schöner Stoff für außen, an allen vier Seiten etwa 10cm länger als die Pappe
- Fleecestück, Volumenflies o.ä. in Größe der Pappe
   (ich habe eine alte Fleecedecke, die die Fusseln magnetisch anzieht genommen)
-Gummibänder, Webbänder
- alter Drahtkleiderbügel
- doppelseitiges Klebeband
- Klebeband
- Tacker



Und so gehts:

 Stoff mit doppelseitigem Klebeband auf die hintere lange Seite kleben. Aufpassen dass beim Umschlagen die rechte Seite des Stoffes oben liegt.Pappe hochklappen. Fleece auflegen, Pappe wieder umschlagen. Darauf achten, dass Fleece und Pappe genau übereinander liegen. Dann den Stoff an der anderen langen Seite von hinten mit doppelseitigem Klebeband festkleben. Die Ecken der kurzen Seiten einschlagen (als wenn man ein Geschenk verpackt). Dann den Rest der kurzen Seiten mit doppelseitigem Klebeband festkleben. Ich habe zur Sicherheit noch einmal alle Stoffränder mit Klebeband abgeklebt. Zur Wandbefestigung habe ich einen alten Drahtkleiderbügel von hinten mit Klebeband befestigt. Dabei den Henkel ein bisschen überstehen lassen, damit man die Pinnwand daran später aufhängen kann. (Dabei aufpassen, dass die Pinnwand mittig hängt - etwa die Mitte abmessen und die Mitte des Bügels dort positionieren, und eine Hängeprobe am Finger machen...). Dann noch Gummibänder und Webbänder antackern, Enden rückseitig mit Klebeband ficxieren, aufhängen und fertig!

Und das beste ist...

... wenn man die Dekoration ändern möchte, kann man die Pinnwand einfach wieder "zurückbauen" und alle Teile wieder verwenden...

 

Donnerstag, 7. Februar 2013

Jetzt ist es soweit!

Was andere können, kann ich doch auch...

...oder etwa nicht?! In der letzten Zeit habe ich mit Begeisterung Blogs gelesen, Kratives gesehen und mich viele Stunden daran erfreut. Warum also nicht selber machen?! Kann doch nicht so schwer sein. Jetzt sitze ich auch schon seit Stunden und bin am Tüfteln. So richtig verstanden habe ich noch nicht, was ein "Gadget" ist und was ich damit mache, wenn ich ein Fenster geöffnet habe. Aber Jammern will ich jetzt mal nicht, das kriech ich schon noch raus - vielleicht nicht heute, vielleicht nicht morgen; mal schaun.

Aber der Blog als solcher steht. Hier sollen meine Fadenwerke untergebracht werden. Damit ich in nächster Zeit auch schön was machen kann, wurde heute erst einmal ein bisschen aufgeräumt. Muss ja auch mal sein?! Ich wusste gar nicht, wie viel Stoff, Bänder, Buttons, Aufnäher, Litze und Tüddelkram ich habe. Warum ist denn trotzdem nie das passende dabei?