Dienstag, 22. Oktober 2013

Kinderzeichnung auf Stoff

oder
Pimp my Shirt!

Ich finde ja, dass Kinderzeichnungen etwas ganz Besonderes haben...
Darum "konserviere" ich sie gerne auf  Stoff:


Meine große Tochter

mit Schmetterling.

Und auf der Rückseite

unser Haus
(das in echt nicht grün ist...).

Ich hatte ja schon einmal ein Kinderzeichnungsshirt gezeigt,
und einige wollten gerne wissen,
wie ich das gemacht habe...

Darum jetzt für alle:

Kinderzeichnungen auf Stoff übertragen
nach juliBuntes Art

Man braucht:
eine oder mehrere Kinderzeichnungen,
ein Shirt (oder Stoff),
einen Bügelmusterstift,
Stickvlies,
Backpapier,
Nähgarne,
Bügeleisen,
Vliesofix
und evtl. einen Stickrahmen.

Zuerst muss man das Bild übertragen.
Damit das Motiv dann "richtig rum" auf dem Stoff landet,
dreht man es einfach um
und paust es so seitenverkehrt
mit dem Bügelmusterstift auf Backpapier ab.

Manche Teile der Kinderzeichnung kann man gut auch
als Applikation machen,
z.B. die Kleidung.
Diese Teile werden auch seitenverkehrt auf Vliesofix übertragen.

Nun platziert man die Kinderzeichnung auf dem Backpapier
mit den Linien nach unten auf dem Stoff
und bügelt drüber
(Angaben des Herstellers bezüglich der Temperatur beachten).
Auf dem Stoff bleiben dann die feinen Linien der Zeichung sichtbar
(geht spätestens beim Waschen raus).

Ich habe dann mit den Applikationen begonnen.
Dazu habe ich die Vliesofixteile auf den Stoff aufgebügelt,
die Schutzfolie abgezogen
(Vliesofix ist so eine Art doppelseitiges Klebeband für Stoff,
das mit dem Bügeleisen fixiert wird)
und an der richtigen Stelle festgebügelt.

Anschließend werden die Applikationen mit einem Gradstich
knappkantig festgenäht. Das franst beim Waschen aus.
Wer das nicht möchte,
näht sie mit einem kleinen Zick-Zack-Stich rundum fest.

Jetzt wird das Shirt in einen Stickrahmen eingespannt
(muss nicht unbedingt sein...).
Unter das Shirt wird Stickvlies gelegt,
um so das Verziehen vom Stoff zu verhindern.

Schließlich werden so alle Linien der Kinderzeichnung mehrfach
mit einem Gradstich "nachgezeichnet".
Dabei eintscheidet man dann selbst, wie dick die Linie wird,
indem man öfter drüber näht.

Und das war es auch schon!
Keine Hexerei,
manchmal ein bisschen fummelig
und man muss aufpassen, keine anderen Teile vom Shirt mit festzunähen!
Ich finde aber, es lohnt sich!

Und das alles darf jetzt
zum creadienstag,
zu meertje,
zum kiddikram,
zur meitlisache,
(auf Wunsch auch) zu  made for boys, da die Anleitung ganz klar unisex ist,
und zu pimpina la casa, denn da läuft die Aktion "Pimp ein Shirt",
hab ich getan ;D

Euch allen liebe Grüße
Eure Julia

Kommentare:

  1. Julia, das finde ich einfach supersüß, tolle Idee und danke fürs Zeigen, wie so ein Bild entsteht!! GLG Kristina

    AntwortenLöschen
  2. Hammer Idee, die muss ich mir merken ;-).
    Danke für die Inspiration meine Liebe.

    Glg

    Sandra
    von den felinchens

    AntwortenLöschen
  3. Richtig schön geworden.

    Liebe Grüße
    Madita

    AntwortenLöschen
  4. JuuuuuuuuLia... das ist sowas von genial... Ich bin zutiefst beeindruckt... super IDEE... muss ich mir merken; ganz ganz TOLL,,,

    GLG Nadine

    AntwortenLöschen
  5. Genial! Ist das schön! Wunderbar, danke für die Idee!
    Und danke für das verlinken des schönen Shirts!

    herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  6. Wieder total schön geworden! Vielleicht sollte ich mich doch mal ranwagen... :-)
    Glg Mandy

    AntwortenLöschen
  7. Oh wie schön! Und danke für die tolle Anleitung, vielleicht wage ich mich auch mal daran.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Sehr niedliche Idee. Find ich Klasse.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  9. Julia, sieht so süß aus! Ganz tolle Idee, das mache ich nach, sobald mein Großer was zeichnet!
    Liebe Grüße
    Johy

    AntwortenLöschen
  10. Eine grandiose Idee! Und so schön ausgeführt. Chapeau !!!
    Lieben Gruß
    Ute

    AntwortenLöschen
  11. Cooler Tipp sieht klasse aus Mus ich mir merken ;)))gglg Bettina

    AntwortenLöschen
  12. Muß ich gleich nachmachen! Danke für die tolle Anleitung!!!

    AntwortenLöschen
  13. Oh das ist super! Hatte ich mir schon mal vorgenommen. :-) Ich glaube ich teste es aber erst mal als Kissen oder so - dann kann ich mir den Stickrahmen sparen, oder?
    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, es geht auch auf dem Shirt ohne Stockrahmen. Da muss man nur höllisch aufpassen, dass sich das Shirt nicht verzieht. Auf Baumwolle ist es vermutlich etwas einfacher; und man hat noch länger was davon ;D LG

      Löschen
  14. so eine grandiose idee ...irgendwann ist der kühlschrank ja voll mit zeichnungen

    lg Steffi

    AntwortenLöschen
  15. Eine ganz wundervolle Idee!! Was muss Dein Kind stolz sein, wenn es solche Shirts von Dir bekommt!
    Viele Grüße
    von
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  16. Wundervoll! Die Shirts sind so schön, richtige Designerstücke!!!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  17. Eine super tolle Idee und das Shirt ist ja mega-süß geworden!
    LG Assina

    AntwortenLöschen
  18. ich könnt´ dich knutschen! ... darf ich? ;o)
    hab ganz lieben Dank, dass du uns die T-Shirt-Zauberei nach JuliBuntesArt gezeigt hast!
    deine Werke sehen toll aus!
    ganz liebe Grüße, Gesine

    AntwortenLöschen
  19. ... und zu Made4BOYS darf es auch, hoffe ich... denn die Idee und deine tolle Anleitung sind ja "Unisex"! Herzlichen Dank fürs Zeigen, es sieht ganz, ganz toll aus, dein gepimptes Shirt!!
    Ganz liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber gerne doch! Ups, du warst ja schon schneller ;D

      Löschen
  20. Spitze! Danke für die tolle Anleitung! Da freue ich mich nun noch mehr auf die ersten Kunstwerke ♥

    LG
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  21. Danke für die schöne Anleitung...das Shirt sieht ganz, ganz süß aus.
    Lg Mickey

    AntwortenLöschen
  22. Toll. Total super. Hat mir ja letztes mal schon gut gefallen. Jetzt brauche ich nur noch Kinder die mir ein paar Zeichnungen liefern. ;-)
    Viele Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  23. Ein wunderschönes Shirt ist das geworden. Ich finde ja auch kinderzeichnungen sollte man irgenwie konservieren. Ich hab auch schon nach der zeichnung meines Sohnes ein Shirt gepimpt. Und sie sind dann soooo stolz.
    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  24. Und wieder so ein süßes Shirt!
    Beim ersten Bild habe ich mich tatsächlich gefragt, was Deine Tochter für einen verrückten Haarreifen auf hat. Mit abstehenden Glitzer-Stäben auf denen Kugeln sitzen... Bild zwei hat mich dann aufgeklärt ;-0
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  25. Wahnsinn, Julia!

    Was für eine tolle Anleitung.
    Jetzt kann jeder die Kunstwerke seiner Mäuse festhalten - das ist einfach genial!

    Vielen, vielen Dank fürs Zeigen! *drück*

    Und du hast auch schon wieder so tolle Meisterwerke nach wunderschönen Vorlagen gearbeite! :-)

    Ich find' die einfach spitze!

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  26. Das ist ja eine super Idee. Leider kann mein Sohn noch nicht wirklich malen, das gäbe kein schönes Shirt ;-)
    Bei mir gibt es heute übrigens eine Tausendkind-Verlosung, falls du Lust hast, mitzumachen.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  27. Das ist wirklich eine superschöne Idee! Noch kann der RotzeMokel nicht wirklich malen, wobei einige Kringel bzw Kritzel auch nett sein können;o)
    Liebe Grüße Tinchen

    AntwortenLöschen
  28. GENIAL!!!!!!!!!!
    Liebe Grüße,
    Anke

    AntwortenLöschen
  29. Voll schön. Muss ich mir merken.
    Ich habe sowas ähnliches auch mal gemacht.
    Schau mal hier, wenn du magst:
    http://mitten-ins-nadeloehr.blogspot.de/2013/10/ein-buntes-sammelsurium.html
    LG auch hier von Sonja!

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du ein paar Worte hinterlässt. Vielen Dank dafür!